Ebenso erreichten uns verschiedene Rückmeldungen, die ganz konkrete Auffassungen von der Anwendung in der Beratungspraxis hatten. Letztendlich zeigten uns diese Mitteilungen, dass die Unsicherheit unter den Beratern und Seelsorgern immer noch sehr groß ist und dass wir als ACC uns kein abschließendes Urteil darüber erlauben können, ob und wer möglicherweise von diesen Anforderungen befreit ist.

Auch wenn ACC in diesem Punkt nicht ‚rechtsberatend‘ tätig sein darf, wollen wir dennoch dazu beitragen, diese Wissenslücke zu schließen. Um allen akkreditierten Beratern eine möglichst hohe Rechtssicherheit bei der Berufung eines Datenschutzbeauftragten zu geben, haben wir entschieden, Reiner Dienlin als einen TÜV-zertifizierten DSB für den ACC Dachverband zu berufen und seine Unterstützung allen Beratern zugänglich zu machen, insofern diese noch keine eigenen Maßnahmen getroffen haben.

Konkret heißt das, unser Datenschutzbeauftragter kann von akkreditierten Beratern zu einem Minimalpreis  von € 25,00 im Jahr ‚bestellt‘ werden, anstatt dass jeder Berater einen eigenen DSB bestellt. Zusätzlich erhält jeder Berater ein ‚Paket‘ von weiteren Leistungen von Mustererklärungen bis hin zur Speicherung und Dokumentation von Daten aus der Beraterpraxis (s. Details im Download).

Als Anlage schicken wir Ihnen dazu heute ein Angebot von Reiner Dienlin, in dem er alle Leistungen beschrieben hat, die in diesem Paket enthalten sind. Damit wäre gewährleistet, dass alle Berater auf derselben Rechtsgrundlage tätig sein können und sich nicht um etwaige Risiken in diesem Punkt sorgen müssen. Grundsätzlich empfehlen wir allen unseren Mitgliedern, dass Sie für Ihre Beratungstätigkeit einen DSB bestellen.

Nochmals: Unser Angebot stellt keine Rechtsberatung dar und gibt auch keine Weisung, dass jeder Berater einen DSB bestellen muss. Jeder Berater kann dennoch für sich entscheiden, inwieweit er diesen Service in Anspruch nehmen möchte.

Bei etwaigen Fragen zum Umfang des Datenschutzes können Sie direkt mit Reiner Dienlin Kontakt aufnehmen (s. Kontaktdaten in der Anlage) oder ihm die von Ihnen unterschriebene Vereinbarung zurückschicken.